Hintergrund und Praxis des Kashmir Shaivismus

Dieser Kurs wird von Doris Echlin in Zusammenarbeit mit Martin Henninger durchgeführt.

"Der kashmirische Shaivismus hat sich zu einer Tiefe lebendigen Gedankenguts entwickelt wo sich verschiedene Ströme der menschlichen Weisheit in einer leuchtenden Synthese vereinigen." Rabindranath Tagore 

Der Kashmir Shaivismus anerkennt das höchste Bewusstsein als einzige Wirklichkeit, wobei dieses Bewusstsein zwei Qualitäten vereint: Shiva repräsentiert den still seienden Bewusstseinsaspekt, während Shakti die dynamische Energie darstellt. Gemäss dem Kashmir Shaivismus durchdringt die dynamische Qualität der höchsten Wirklichkeit alles, was sich in der Welt zeigt und ist die Basis von allem.

Diesem philosophischen Ansatz entsprangen verschiedene Yoga-Techniken der Sensibilisierung, Verfeinerung und des Zurückfindens zur Einheit. Diese möchte der Kurs erfahrbar machen.

Zeitplan:

Beginn: Donnerstag 10:30
Ende: Sonntag 12:45 (Anschluss ans Schiff)
Freitag und Samstag:
07:30 – 08:30 (Yoga) · 10:00 – 13:00 · 15:30 – 18:30
abends Austausch oder Film

Ort:

Seminar-Hotel Rigi am See, Weggis bei Luzern.

Bitte die Hotelbuchung direkt ans Seminarhotel richten (mit Vermerk Yoga Echlin). Unterkunft mit Halbpension betragen je nach Zimmerwahl (Einzel/Zweierzimmer) zwischen sfr. 105.- und 145.-

Seminargebühr:

sfr. 500.-

Anmeldung/Fragen:

Doris Echlin, yoga@dorisechlin.ch


09.05. - 12.05.2019 


Vermerk:

Diese Weiterbildung ist nur für YogalehrerInnen zugänglich, die eine 4-jährige Ausbildung absolviert haben. Sie ist als Fortbildung für Lehrgang 9 konzipiert, steht aber auch anderen YogalehrerInnen offen.